Der Künstler

Seit 2003 realisiert der in Sachsen aufgewachsene und in Berlin lebende Künstler Yadegar Asisi die weltgrößten 360°-Panoramen mit einer Höhe von bis zu 32 Metern und einem Umfang von bis zu 110 Metern. Was in einem denkmalgeschützten Gasometer in Leipzig begann, hat sich seitdem zu einer Künstlerwerkstatt mit Panoramahäusern in Leipzig, Dresden und Berlin entwickelt. Von Partnern präsentierte Panoramen in Pforzheim und Rouen sind seit Ende 2014 eröffnet und weitere Ausstellungsorte im In- und Ausland bereits in der Planung.

Der Malerei-Absolvent der Hochschule der Künste in Berlin (heute Universität der Künste) berücksichtigt stets ein akademisches Kunstverständnis. Er legt dabei großen Wert auf Perspektive sowie Form-, Farb- und Pigmentlehre. „Wer einen Gegenstand gezeichnet hat, hat ihn wirklich verstanden“, so der Bewunderer von Leonardo da Vinci und Andrea Mantegna.